Deutscher Schmerz- und Palliativtag u. Exzellenzsymposium März 2016

 
PRESSEMITTEILUNG der DGS

  

Strukturierte Versorgung statt Arzt-Hopping
Schmerzmedizin rechnet sich!
 

  

Nationales Versorgungsforum Schmerz

die strukturierte Betreuung von Schmerzpatienten ist keine unbezahlbare Utopie von Idealisten. Innovative Ansätze der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) und des Berufsverbands der Ärzte und Psychologischen Psychotherapeuten in der Schmerz- und Palliativmedizin (BVSD) in Kooperation mit Krankenkassen zeigen seit Jahren, dass eine bessere schmerzmedizinische Versorgung mit selektiven Versorgungsverträgen funktionieren kann.

Schmerzexperten und Kassenvertreter sind sich einig: Das medizinische und wirtschaftliche Erfolgsrezept ist die integrierte Schmerzversorgung – weil durch eine gezielte Frühinterventionen unnötige Therapien und Mehrfachdiagnostik vermieden werden.

Die vollständige Pressemeldung „Strukturierte Versorgung statt Arzt-Hopping. Schmerzmedizin rechnet sich!“ finden Sie hier online: http://dgschmerzmedizin.de/presse

  • Bitte senden Sie die Pressemitteilung auch an Ihren lokalen Verteiler, vielen Dank.
     
  • Gerne können Sie die Pressemitteilung auch an Ihren Abgeordneten weiterleiten, damit dieser auf die defizitäre Schmerzversorgung in unserem Land aufmerksam gemacht wird.

Herzlichen Dank für Ihre Zusammenarbeit!

Haben Sie noch Fragen? Dann rufen Sie bitte an: 06171-2860-60 oder schreiben Sie eine E-Mail an: info@dgschmerzmedizin.de. Wir unterstützen Sie gerne.

Herzlichst

Ihr

Dr. Gerhard H. H. Müller-Schwefe
Präsident
Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V.


 

Leitender Arzt des Schmerz- und Palliativzentrums Göppingen
Schillerplatz 8/1 | 73033 Göppingen
Tel. +49-7161-976476 | Fax: +49-7161-976477
www.schmerzzentrum-goeppingen.de
 

Geschäftsstelle:
Adenauerallee 18 | 61440 Oberursel
Tel. +49-6171-286060 | Fax +49-6717-286069
www.dgschmerzmedizin.de