Previous Page  53 / 74 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 53 / 74 Next Page
Page Background

53

http://www.DGS-PraxisLeitlinien.de

# 36

EG:

A

EL:

1-

K

A

:

81,3

K

P

:

82,8

Cannabinoide

Ein Behandlungsversuch mit verschriebenen Cannabinoiden

kann unternommen werden, wenn andere Therapiestrategien

nicht ausreichend wirksam waren, oder zusätzlich zu diesen,

vor allem, wenn schwerwiegende Schlafstörungen bestehen.

Die Therapie mit Cannabinoiden in Eigentherapie findet erfah-

rungsgemäß bei FMS Patienten häufiger statt, als dies von den

Patienten angegeben wird und in Deutschland häufig auch am

Rande oder in der Illegalität der Drogengesetzgebung. Patienten

probieren diese Option im Selbstversuch. In der medizinischen Fachwelt bleibt

die Cannabinoid-Option umstritten. Bekannt ist, dass das Endocannabinoid-Sys-

tem mit 2 Rezeptorsubtypen am nozizeptiven System in nicht endgültig geklärter

Weise und Ausmaß beteiligt ist. In Studien waren Cannabinoide gleich wirksam

bezüglich Schlaf wie Amitryptilin und es gab in 2 Studien eine placebokontrollier-

te Wirkung auf Schmerzen bei FMS. Cannabinoide sind in Deutschland derzeit als

Sativex für die Anwendung bei Spastik bei multipler Sklerose zugelassen und als

Rezeptur von Dronabinol im off label use. Eine Kostenübernahmeerklärung der

Krankenkassen anzufordern ist ratsam. Der Gesetzgeber hat indes Änderungen

bezüglich der Verordnungsfähigkeit von Cannabinoiden für 2016 angekündigt.

IV. Behandlungsempfehlungen

Meine Notizen:

Literatur

79; 100; 120; 127; 145