Previous Page  58 / 74 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 58 / 74 Next Page
Page Background

58

http://www.DGS-PraxisLeitlinien.de

# 41

EG:

C

EL:

4

K

A

:

90,6

K

P

:

76,2

Muskelralaxantien

Peripher wirksame Muskelrelaxanzien haben keinen Wirksam-

keitsnachweis erbracht und sind in der Praxis wenig gebräuch-

lich. Eine Ausnahme könnte Methocarbamol darstellen, wo die

muskelrelaxierende Wirkung wahrscheinlich überwiegend zent-

ral über eine Gylycinerge Wirkung generiert wird. Andere Mus-

kelrelaxanzien, insbesondere auch Benzodiazepine haben keine

Zulassung mehr für diese Indikation. Methocarbamol hätte sie

auch nur im Zusammenhang mit konkomitanten Muskelschmer-

zen bei FMS. Studien gibt es nicht.

IV. Behandlungsempfehlungen

Meine Notizen:

Literatur

110; 148