Previous Page  140 / 194 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 140 / 194 Next Page
Page Background

138

http://www.DGS-PraxisLeitlinien.de

# 124

EG: C

EL: 3

K

A

: 93,7

Meine Notizen:

Literatur

9; 43; 72; 164; 205; 207; 231; 233; 237; 248; 249; 308

5. Clusterkopfschmerz

5.2

Therapie

5.2.3 Medikamentöse Prophylaxe

5.2.3.2

Einnahmeregeln

5.2.3.2.1 Zeit bis Wirkeintritt

Die Startdosis bei Substanzen zur Kurzzeitprophylaxe sollte so hoch gewählt wer-

den, dass die vorbeugende Wirkung möglichst schnell (innerhalb von 24 bis 48

Stunden) eintritt.

Substanzen zur Langzeitprophylaxe müssen aus Verträglichkeitsgründen langsam

in den Zielbereich aufdosiert werden, so daß es zwangsläufig häufig erst verzö-

gert zu einem Wirkeintritt kommt.