Previous Page  96 / 194 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 96 / 194 Next Page
Page Background

94

http://www.DGS-PraxisLeitlinien.de

# 80

EG: C

EL: 4

K

A

: 92,8

Meine Notizen:

Literatur

86; 91; 274

3. Migräne

3.2

Therapie

3.2.3 Medikamentöse Prophylaxe

3.2.3.9

Schwangerschaft

Einzig der Einsatz von Magnesium ist zur Migräneprophylaxe in der Schwan-

gerschaft unbedenklich (Fachinformation Magnesium 150mg Heumann, Stand

November 2007). Für Propranolol hat sich bei umfangreicher Anwendung am

Menschen kein Verdacht auf eine embryotoxische/teratogene Wirkung ergeben

(Rote Liste online: Dociton®, Stand Dezember 2013), eine intrauterine Wachs-

tumsretardierung und vorzeitige Wehen sowie Hypoglykämie, Bradykardie und

Atemdepression beim Neugeborenen sind jedoch möglich (Fachininformation

Dociton®, Stand Juni 2011).

Zulassungsstatus:

Magnesium: Nahrungsergänzungsmittel