Background Image
Previous Page  38 / 182 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 38 / 182 Next Page
Page Background

37

http://www.DGS-PraxisLeitlinien.de

III.10

EL:

4

EG:

C

K

A

:

95,3

K

P

:

96,0

Differenzialdiagnostisch ist bei neu aufgetretenen Durchbruch-

schmerzen im Rahmen einer bestehenden Tumorerkrankung

immer zu denken an:

a) Progress der zugrundeliegenden Tumorerkrankung (z.B.

mit Infiltration neuer Strukturen, etc.)

b) Entwicklung/Entstehung neuer Pathologien (z.B. einer

pathologischen Wirbelkörperfraktur, etc.)

c) Versagen einer zuvor adäquaten analgetischen Pharma-

kotherapie (z.B. Toleranzentwicklung oder induktionsbedingte Verkürzung

der Wirkdauer, etc.)

d) schleichende Zunahme der Dauerschmerzintensität (z.B. aufgrund von a)

Literatur

29, 36, 99, 119, 120, 171, 202, 213, 268

III. Diagnostik

Meine Notizen: