Background Image
Previous Page  42 / 182 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 42 / 182 Next Page
Page Background

41

http://www.DGS-PraxisLeitlinien.de

III.14

EL:

4

EG:

C

K

A

:

98,5

K

P

:

96,0

Vor dem Hintergrund der Dauerschmerzen sind die Durchbruch-

schmerzen gezielt und detailliert bzgl. der nachfolgenden Krite-

rien zu klassifizieren:

a) Zeitpunkt des Auftretens (zirkadiane Rhythmik, etc.?)

b) zeitliche Entwicklung der Schmerzen (Verlauf, Dauer,

Rückbildung, etc.?)

c) Lokalisation der Schmerzen (initial und im Verlauf, Aus-

strahlung, Wanderung, etc. ?)

d) Schmerzcharakter/-qualität (verbal)

e) Schmerzintensität (möglichst verbal und numerisch)

f) mögliche Auslöser bzw. Provokations-/Exazerbationsfaktoren (was löst

den Schmerz aus bzw. macht ihn schlimmer?)

g) Linderungsfaktoren (was verhindert den Schmerz bzw. lindert ihn, wenn

er bereits da ist?)

h) bisherige Behandlungsversuche (womit, mit welchem Effekt und welcher

Verträglichkeit, etc.?)

i) körperliche/somatische Begleitsymptomatik

j) seelische/psychologische Begleiterscheinungen

k) Grad der Interferenz mit bzw. Beeinflussung der sonst üblichen Aktivitä-

ten des alltäglichen Lebens, etc.

Literatur

III. Diagnostik

Meine Notizen: