Background Image
Previous Page  84 / 182 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 84 / 182 Next Page
Page Background

83

http://www.DGS-PraxisLeitlinien.de

VI.22

EL:

4

EG:

C

K

A

:

98,0

K

P

:

93,3

Mögliche Zugangswege für die Verabreichung einer Bedarfsme-

dikation mit stark-wirksamen Opioid-Analgetika der WHO-Stufe

III zur Behandlung tumorbedingter Durchbruchschmerzen sind:

a) oral-enteral

b) oral-transmukosal

c) intranasal-transmukosal

d) rektal-enteral

e) iv

f) sc

g) pulmonal

In Abhängigkeit von der individuellen Situation, den vor-Ort gegebenen/verfüg-

baren Optionen und der jeweiligen Präferenz des betroffenen Patienten bzw.

seines Umfeldes muss der Zugangsweg (und letztlich damit regelhaft auch das

Fertigarzneimittel bzw. der Wirkstoff, etc.) gewählt werden, der nicht nur den

schnellstmöglichen Wirkeintritt verspricht, sondern auch dem Grundprinzip der

Patientenautonomie im Umgang mit Schmerzen entspricht!

Literatur

VI. Behandlung

Meine Notizen: