Background Image
Previous Page  119 / 156 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 119 / 156 Next Page
Page Background

117

http://www.DGS-PraxisLeitlinien.de

X.5

EL:

-

EG:

-

K

A

:

92,0

K

P

:

-

Die Eintitration eines neuen Opioids wird häufig mit einer Do-

sisreduktion um 1/3 im Verhältnis der Morphinäquivalenz prak-

tiziert.

Die Einschätzung der relativen Wirkstärke der häufig verwende-

ten Substanzen zu Morphin beträgt:

• Codein und Dihydrocodein

10 : 1

• Tramadol (oral)

5 : 1

• Tilidin

2,5-5 : 1

• Oxycodon

1,5-2 : 1

• Hydromorphon

5-7,5 : 1

• Buprenorphin

60 : 1

• Fentanyl

100-150 : 1

Bei Veränderungen des Applikationsweges wird das Verhältnis in der analgeti-

schen Potenz folgendermaßen eingeschätzt:

• oral: subkutan oder intravenös

1 : 2-3

• epidural

1 : 10

• intrahekal

1 : 100

X. Anhang

Meine Notizen: