Schmerzmedizin 4 / 2018

Schmerzmedizin 4 / 2018

Chronische Schmerzen oft von PTBS begleitet Psychische Belastungen im Rahmen einer PTBS sind nicht selten Auslöser oder Begleitsymptome bei chronischen Schmerzen. Eine Querschnittstudie suchte nach Schnittstellen zwischen beiden Erkrankungen. B ei Patienten mit chronischen Schmer- zen lassen sich überdurchschnittlich häufig Symptome einer posttraumati- schen Belastungsstörung (PTBS) nach- weisen. Nicht immer erfüllen die Patien- ten dabei aber alle PTBS-Diagnosekrite- rien, auch subsyndromal PTBS-Betroffe- ne leiden häufiger unter chronischen Schmerzzuständen. Eine Kohortenstudie mit chronisch Schmerzkranken suchte nach qualitativen und quantitativen Zu- sammenhängen zwischen chronischen Schmerzen und PTBS-Symptomen. Einbezogen in die Querschnittstudie waren 4.402 Patienten, die wegen chro- nischer Schmerzen medizinische Hilfe suchten. Vor Therapiebeginn füllten sie den webbasierten PainTracker-Fragebo- gen aus, der eine umfassende Beurtei- lung verschiedener psychischer und phy- sischer Aspekte der Schmerzerkrankung ermöglicht und unter anderem Frage­ domänen zu PTBS-Symptomen, Rollen- funktion sowie Beeinflussung von Le- bensfreude und täglichen Aktivitäten enthält. Daraus extrahierten die For- scher Hinweise auf eine PTBS. Insgesamt 27% der Patienten erfüllten die PTBS-Kriterien. Dabei ergaben sich signifikante Zusammenhänge zwischen der Anzahl von PTBS-Symptomen und anderen abgefragten Outcomes. Sogar die Anwesenheit eines einzelnen PTBS- Symptoms korrelierte mit einem schlechteren Ergebnis bei den anderen abgefragten Items. Vor allem der Bereich „emotionale Taubheit/Abgetrenntheit“ war mit einer stärkeren Belastung durch chronische Schmerzen assoziiert. Fazit: In dieser Querschnittsstudie war bereits das Vorliegen eines einzigen PTBS-typischen Symptoms mit einer Verschlechterung schmerzassoziierter Symptome assoziiert. Aspekte einer chronischen Schmerzerkrankung und einer PTBS überlappen sich offensicht- lich. Schmerzpatienten sollten deshalb zusätzlich auf eine PTBS-Symptomatik hin untersucht werden, insbesondere wenn sie über PTBS-typische Symptome wie emotionale Taubheit oder Abge- trenntsein berichten. Eine Behandlung der PTBS-Symptome kann sich viel- leicht auch positiv auf die chronischen Schmerzen auswirken, diskutieren die Autoren. Dr. Barbara Kreutzkamp Langford DL et al. Number and type of post-trau- matic stress disorder symptom domains are asso- ciated with patient-reported outcomes in pati- ents with chronic pain. J Pain 2018;19:506–14

RkJQdWJsaXNoZXIy MjQxNTg=