Schmerzmedizin 2 / 2019

Kopfschmerzen und Schwindel Diagnose und therapeutische Optionen bei vestibulärer Migräne Mark Obermann, Seesen Obwohl die vestibuläre Migräne eine häufige Ursache für Schwindel ist und etwa 1% der westlichen Welt­ bevölkerung betrifft, wird sie weithin nicht allgemein anerkannt und zu selten diagnostiziert. Diagnostische Kriterien für die vestibuläre Migräne wurden sowohl von der internationalen Kopfschmerzgesellschaft als auch der Bárány-Gesellschaft konsentiert. Die verfügbaren Behandlungsoptionen für die vestibuläre Migräne orientieren sich im Allgemeinen an denen für Migräne mit und ohne Aura. S chwindel und Kopfschmerzen sind sehr häufige Sympto- me [1, 2]. Ein erheblicher Teil der Patienten mit vestibulä- rer Migräne berichtet, an beiden Symptomen gleichzeitig und/oder unabhängig voneinander zu leiden. Etwa ein Drittel bis die Hälfte der Migränepatienten berichtet, dass Schwindel zumindest gelegentlich mit Kopfschmerzen in Verbindung ge- bracht werden kann [3, 4]. Vor einigen Jahren veröffentlichten die internationale Kopfschmerzgesellschaft (International Hea- dache Society, IHS) und die Bárány-Gesellschaft (Internatio- nale Gesellschaft für Neurootologie) ein Konsensuspapier mit Diagnosekriterien für die vestibuläre Migräne [5, 6]. Diese Kri- terien wurden als Anhang in die dritte Auflage der Klassifika- tion der Kopfschmerzerkrankungen (ICHD-3-beta) übernom- men, um die systematische und sichere differenzialdiagnosti- sche Einordnung sowie die zielgerichtete Behandlung der ves- tibulären Migräne zu unterstützen [7]. Ungewissheit besteht weiterhin hinsichtlich der Pathophy- siologie der vestibulären Migräne. Es gibt eine anhaltende De- batte darüber, ob es sich bei der Erkrankung um eine eigen- ständige Entität oder einfach um einen Untertyp der gewöhn- lichen Migräne handelt, bei der vestibuläre Symptome ebenso wie Erbrechen oder Phonophobie als Begleitsymptome auftre- ten können [8]. Studien haben ergeben, dass etwa zwei Drittel der Patienten, die unter Schwindel und Kopfschmerzen leiden, aufgrund ih- rer Symptome ärztliche Behandlung in Anspruch nehmen, je- doch nur bei 20% aller Patienten eine vestibuläre Migräne dia­ gnostiziert wurde [9]. Interessanterweise interpretieren Allge- mein- aber auch Fachärzte den Symptomkomplex aus Kopf- schmerzen und Schwindel zum Teil sehr unterschiedlich. Die Ersteinschätzung ist oft abhängig von der jeweiligen Fachrich- tung. So diagnostizierten Neurologen bei 82% der Patienten ©© Petra Albers / Shotshop.com 22 Schmerzmedizin 2019; 35 (2) Zer tif izier te For tbildung

RkJQdWJsaXNoZXIy MjQxNTg=