Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V.

PraxisLeitlinien

Die DGS entwickelt versorgungsrelevante Praxisleitlinien, die den aktuellen Wissenstand spiegeln und in Handlungsempfehlungen münden.

Aktuell:

  • Die DGS-PraxisLeitlinie "Epidurale Rückenmarksstimulation zur Therapie chronischer Schmerzen" befindet sich in der Kommentierungsphase. Die Kommentierungsversion umfasst 6 Seiten mit insgesamt 35 Kommentarfeldern. Bitte nehmen Sie an der Kommentierungsphase teil. Ihre Erfahrungen und Ihre Bewertung sind sehr wichtig!
  • Die DGS-PraxisLeitlinie „Cannabis in der Schmerztherapie“ besteht in ihrer Kommentierungsversion aus 63 Aussagen in 9 Kapiteln. Bitte nehmen Sie an der Kommentierungsphase teil. Ihre Erfahrungen und Ihre Bewertung sind sehr wichtig!

DGS Praxisleitlinien

Die DGS-PraxisLeitlinien geben auf der Grundlage wissenschaftlicher Daten und der Erfahrungen schmerz- und palliativmedizinisch tätiger Ärzte Empfehlungen für verschiedene Indikationen in der Schmerzmedizin.

Bisher konnten fünf PraxisLeitlinien („Tumorbedingte Durchbruchschmerzen“, „Tumorschmerz“, „Gute Substitutionspraxis in Schmerz- und Palliativmedizin“, „Primäre Kopfschmerzerkrankungen“ und „FibroMyalgie-Syndrom“ abgeschlossen werden. Die PraxisLeitlinie „Substitutitonsbehandlung bei Opioidfehlgebrauch in der Schmerztherapie“ ist in der Konsentierungsphase, die PraxisLeitlinien „Cannabis in der Schmerztherapie“ und "Epidurale Rückenmarksstimulation zur Therapie chronischer Schmerzen" sind in der Kommentierungsphase.

www.dgs-praxisleitlinien.de